externe Links

http://www.arbeitsagentur.de/
www.vestische-arbeit.de/
www.regionalagentur-emscher-Lippe.de/
www.weiter-mit-bildung.de/
www.mags.nrw.de/
www.ihk.de/
www.tuev-nord.de/de/industrie-service/tuev-nord-systems-5551.htm
http://www.wulfen-wiki.de/index.php/Abriss-Skulptur
ZURÜCK

©  Fa. Günnemann,  Grosse & Co. GmbH

Erasmus+ Programm

Das Erasmus+ Programm ist ein Programm der Europäischen Union für Bildung, Jugend und Sport.

Zielsetzung hierbei ist es internationale Berufserfahrung zu sammeln um weitere Berufskompetenzen zu erwerben.

Die Firma Günnemann, Grosse & Co. GmbH bietet Schülern und Studenten die Gelegenheit Einblick in die verschiedenen Ausbildungslehrgänge (siehe Menüpunkt Ausbildung) zu bekommen. Hierbei erwerben diese Grundkenntnisse in der Metall- und Kunststoffverarbeitung.

In den letzten Jahren wurden bereits mehrere Kurse erfolgreich durchgeführt.                                                                        

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         Unsere Gäste von der türkischen National Agentur.
 

Sechs Schüler aus dem Berufszentrum Amasya Gümüshaciköy mit dem Projekt ‘Engelsiz Eşyalar’ (Möbel ohne Hindernisse) waren vom  9.April bis zum 29.April 2017 bei uns zu Besuch.

Die Berufsbildungskoordinatoren Muhammed Akif KILIC und Oguzhan ÖRENLİ haben das Projekt in unserm Betrieb besichtigt.

Herr Jürgen Grosse, Ausbildungsleiter Dirk Langhorst sowie der Projektkoordinator Yasin Mehdi CICEK haben das Projekt begleitet.

Wir bedanken uns bei unseren Gästen von der türkischen National Agentur für ihren Besuch.

 

 

Sollten Sie Fragen haben bezüglich des Erasmus+ Programms: Bitte kontaktieren Sie Frau Angela Smaxwil (02369 / 93530).